Buchungscode 6P0143X
Angebot merken Empfehlen

Asien Kreuzfahrt

Royal Caribbean Cruise Lines / Voyager of the Seas / Asien

RCL-Kreuzfahrten
Buchungscode 6P0143X
Angebot merken Empfehlen

Inklusivleistungen:

  • 12-tägige Reise inkl. Flug mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class (Umsteigeverbindung möglich) nach Singapur und zurück
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Transfers (lt. Reiseverlauf)
  • 2 Nächte vor der Kreuzfahrt im Doppelzimmer in einem ausgewählten 4-Sterne-Hotel (Landeskat.) in Singapur mit Frühstück
  • Stadtrundfahrt in Singapur (3,5 Std.)
  • 7 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie auf dem Premiumklasse-Schiff Voyager of the Seas
  • Vollpension an Bord (wie beschrieben)
  • Teilnahme am Bordprogramm
  • Internationaler Gästeservice an Bord
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren in allen Häfen

Ihr Reiseziel:

Erkunden Sie Singapur und erleben Sie Südostasien in all seinen schillernden Facetten. Es erwarten Sie faszinierende Metropolen, kulturelle Highlights sowie traumhafte Buchten und Strände. Staunen Sie über traditionelle Rituale, futuristische Architektur, pulsierende Städte und unberührte Natur.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag (Fr.): Flug nach Singapur (Singapur)

2. Tag (Sa.): Singapur (Singapur)

Ankunft und Transfer zum Hotel.

3. Tag (So.): Singapur (Singapur)

Heute können Sie während Ihrer 3,5-stündigen Stadtrundfahrt Singapur, den kleinsten Stadtstaat Südostasiens, erkunden. Besichtigen Sie u.a. das Rathaus, den Thian Hock Keng Tempel, Little India und den Merlion-Brunnen, der als Wahrzeichen der Stadt gilt und eine Kombination aus Meerjungfrau und Löwen darstellt. Neben zahlreichen Museen, Parks und Gärten bietet Ihnen Singapur außerdem die Einkaufsstraße „Orchard Road“, in der weder bei der Mode, noch bei Unterhaltung und Lifestyle Grenzen gesetzt werden. Ein weiteres Highlight der Stadt ist das im Kolonialstil erbaute Raffles Hotel, in dem bereits viele berühmte Persönlichkeiten von Charlie Chaplin bis Queen Elizabeth II. weilten.

4. Tag (Mo.): Singapur (Singapur), Abfahrt 17 Uhr

Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die Voyager of the Seas.

5. Tag (Di.): Port Klang (Kuala Lumpur/Malaysia), Ankunft 7 Uhr, Abfahrt 18 Uhr

Port Klang liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysia. Neben den vielen architektonisch bewundernswerten historischen Häusern, prägen die modernen Wolkenkratzer immer mehr das Stadtbild. Das bekannteste Bauwerk stellen aktuell die Zwillingstürme, die Petronas Towers dar.

6. Tag (Mi.): Penang (Malaysia), Ankunft 8 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Die Insel vor der Küste Malaysias ist größtenteils von tropischem Regenwald bedeckt. Penang hat eine bewegte und kolonial geprägte Geschichte. Vier verschiedene Kulturen (Buddhisten, Hindi, Muslime und Christen) leben hier friedlich zusammen. Besonders Sehenswert sind die Schmetterlingsfarm, die Affen-Insel bei Batu Ferringhi und der Kek-Lok-Si-Tempel.

7. Tag (Do.): Langkawi (Malaysia), Ankunft 8 Uhr, Abfahrt 19 Uhr

Langkawi ist eine Inselgruppe aus knapp 100 Inseln vor der Nordwestküste Malaysias. Auf der Hauptinsel Pulau Langkawi finden Sie einen schwarzen Sandstrand im Norden der Insel, ein eindrucksvolles Mangroven Sumpfgebiet im Osten der Insel und im Süden ein herrliches Revier zum Schnorcheln und Tauchen. Im Westen der Insel findet sich zudem die Langkawi Sky Bridge. Die Hängebrücke in 687 m Höhe bietet eine beeindrucke Aussicht auf die Straße von Malakka und die Andamanensee.

8. Tag (Fr.): Phuket (Thailand), Ankunft 8 Uhr

Mit seiner einmaligen, bergigen Landschaft und der üppigen, farbenprächtigen Vegetation, sowie den feinsandigen, nahezu weissen Sandstränden, gehört Phuket „die Perle der Andamanensee“ zu einem der schönsten Plätze Thailands. Auf Thailands größter Insel gibt es reichlich zu entdecken. Wilde Natur mit erfrischenden Wasserfällen und kilometerlange Strände lassen keine Langeweile aufkommen. Besuchen Sie den aus dem Film „The Beach“ bekannten Strand der Insel PhiPhi oder eine der anderen vielen kleinen Inseln, die einfach mit einem Boot erreicht werden können.

9. Tag (Sa.): Phuket (Thailand), Abfahrt 19 Uhr

10. Tag (So.): Erholung auf See

11. Tag (Mo.): Singapur (Singapur), Ankunft 8 Uhr

Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug.

12. Tag (Di.): Ankunft in Deutschland

Hinweis: Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Hotels:

Sie übernachten vor der Kreuzfahrt in einem ausgewählten 4-Sterne-Hotel (Landeskat.) in Singapur mit Frühstück. Die Doppelzimmer (min. 1/max. 2 Vollzahler) sind komfortabel eingerichtet und verfügen mind. über Bad oder Dusche und TV.

Hinweis: Hotel-, Wellness- und Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr. Den Namen des Hotels erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Ihr Schiff:

An Bord des Premiumklasse-Schiffs Voyager of the Seas erwarten Sie u.a. 2 Swimmingpools, Whirlpools, Sonnenstühlen und –liegen sowie ein Fitnesscenter. Erleben Sie einmalige Attraktionen wie die Eislaufbahn, eine Kletterwand sowie die Royal Promenade mit einer Höhe von vier Decks und einer Länge von über 100 m, auf der Sie rund um die Uhr essen, einkaufen und Straßenkünstlern zusehen können. Entspannung und Erholung finden Sie im Vitality SM Spa mit Sauna und Anwendungen (z.T. gegen Gebühr). Kulinarisch verwöhnt werden Sie in verschiedenen Restaurants (z.T. gegen Gebühr) sowie zahlreichen Bars und Lounges. Zur Unterhaltung werden Ihnen wechselnde Abendprogramme auf Spitzenniveau geboten. Oder versuchen Sie doch einmal Ihr Glück im Las-Vegas-Style-Casino, am Golfsimulator oder auf dem 9-Loch-Minigolfplatz. Alle Kabinen (min. 1/max. 2 Vollzahler) sind komfortabel eingerichtet und verfügen über 2 Einzelbetten (zu einem Doppelbett arrangierbar), Bad oder Dusche, Föhn, TV und Minibar. Sie wohnen wahlweise in einer Innenkabine (ca. 14 m²), einer Außenkabine (ca. 15 m²) mit Fenster/Bullauge oder einer Balkonkabine (ca. 23 m² inkl. Balkon) mit raumhoher Glastür zum privaten Balkon mit Sitzgelegenheit.

Hinweis: Schiffs-, Wellness- und Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Vollpension an Bord

Die Vollpension an Bord umfasst bis zu 5 Mahlzeiten täglich (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen und Mitternachtsimbiss) sowie zwischenzeitlich kleine Snacks. Zu den Mahlzeiten sind Softeis, Filterkaffee, Tee, hausgemachte Limonade und Eiswasser im Buffet-Restaurant sowie an den Getränkestationen rund um die Uhr inklusive. Die Verpflegungsleistungen an Bord beginnen am Einschiffungstag mit dem Abendessen und enden am Ausschiffungstag mit dem Frühstück.

Wunschleistungen:

Zuschlag Kabine zur Alleinbelegung pro Person:

Innenkabine € 800.-

Außenkabine € 900.-

Balkonkabine € 1.900.-

Generelle Hinweise:

Zusatzkosten pro Person

18 % Servicegebühr für kostenpflichtige Leistungen (z.B. Landausflüge), Getränke und Wellnessleistungen an Bord

Trinkgeldempfehlung

Sicher sind Sie bereit, die Leistung der Servicecrew an Bord mit einem Trinkgeld wertzuschätzen. Hierfür wird ein Betrag von USD 14,50 p.P./Nacht auf Ihr Bordkonto gebucht, den Sie an der Rezeption kürzen, streichen oder erhöhen können.

Generelle Hinweise

Deutsche Staatsbürger benötigen einen nach Rückreise noch mind. 6 Monate gültigen, maschinenlesbaren Reisepass. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Ohne die benötigten Unterlagen kann das Einschiffen im Hafen verweigert werden! Bitte informieren Sie sich ggf. beim jeweiligen Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig ändern können. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

Um Ihnen einen reibungslosen Check-in am Pier zu ermöglichen, ist außerdem eine Online-Registrierung ab 3 Wochen bis 72 Stunden vor Reiseantritt bei der Reederei erforderlich! Eine ausführliche Anleitung hierzu erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung. Es ist zwingend erforderlich, bereits bei Buchung Ihr Geburtsdatum sowie Ihren vollständigen Namen, gemäß gültigem Reisepass anzugeben.

Bitte beachten Sie, dass minderjährige Passagiere (unter 21 Jahren) nur in Begleitung eines Erwachsenen (mindestens 21 Jahre) an Bord gehen dürfen. Aufgrund amerikanischer Gesetze an Bord darf an minderjährige Personen unter 21 Jahren kein Alkohol ausgeschenkt werden.

Minderjährige bis 17 Jahre, die nicht in Begleitung eines erziehungsberechtigten Erwachsenen oder Elternteils reisen, benötigen neben Reisepass und Visum eine von einem Notar beglaubigte und von mindestens einem Erziehungsberechtigten unterzeichnete Vollmacht (in Englisch). Diese Vollmacht muss den begleitenden Erwachsenen – dessen Mindestalter 21 Jahre beträgt – autorisieren, das Kind auf dieser Kreuzfahrt zu beaufsichtigen und Entscheidungen über medizinische Behandlungen für das Kind zu treffen. Ein begleitender Erwachsener, der erziehungsberechtigt, jedoch nicht Elternteil des Kindes ist, muss ein beglaubigtes Schreiben seiner Vormundschaft vorweisen.

Die Bordsprache ist Englisch und die Bordwährung der US-Dollar (USD). Kreditkartenzahlung an Bord möglich: VISA, American Express, Diners Club, MasterCard. Bitte beachten Sie, dass nicht in allen Bereichen des Schiffes deutschsprachiges Personal zur Verfügung steht. Kenntnisse der englischen Sprache sind daher zu empfehlen. Ein internationaler Gästeservice mit mehrsprachigen Menükarten ist an Bord vorhanden.

Bitte beachten Sie, dass es je nach Rückflugzeit zu einem längeren Aufenthalt am Flughafen kommen kann.

Stand August 2018/ Änderungen vorbehalten.

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Willkommen in Singapur, der südostasiatischen Metropole!

Der Inselstaat Singapur liegt an der Südspitze der malaiischen Halbinsel. Das multikulturelle Singapur ist geprägt von chinesischen, malaiischen, indischen und englischen Einflüssen. Jede Volksgruppe hat individuelle Akzente gesetzt und brachte ihre eigene Architektur, Religion, Kunst, Sprache und Kultur mit. Singapur ruft bei Besuchern ein außergewöhnliches Kribbeln hervor: Auf der einen Seite sieht man westlich und modern anmutende Bauwerke, Finanzdistrikte und eine Sauberkeit, die man in deutschen Großstädten erwarten würde, auf der anderen Seite fasziniert das asiatische, quirlige Leben, das auf Singapurs Straßen stattfindet. Schon die Fahrt vom modernen Flughafen über die breite, mit Palmen bepflanzte Allee ins Stadtzentrum begeistert. Frühzeitig kann man das Wahrzeichen der Stadt, das Marina Bay Sands Resorts, das über der Mündung des Singapore Rivers thront, erkennen. Einen guten Eindruck über die Lage der Sehenswürdigkeiten der Stadt vermittelt die Aussichtsplattform auf dem modernen Gebäude: Mehrsprachige Audiokommentare erzählen an mehreren Stationen, was man durch die aufgestellten Fernrohre erspähen kann. Der Inselstaat ist ebenso bekannt für seine vielen Parkanlagen, die "grüne Lunge" der Stadt.

Nachdem 1819 der Brite Sir Thomas Stamford Raffles auf dem Inselstaat landete, begann Singapurs wirtschaftlicher Aufstieg. Als sich Raffles niederließ, zählte die Insel etwa 300 Einwohner, darunter meist Piraten. Die Landschaft wurde von Mangrovenwäldern bestimmt. Es wurden etliche Obst- und Gewürzplantagen angelegt, der Sklavenhandel wurde abgeschafft und die Handelsgesetze reformiert. Der wirtschaftliche Aufschwung wurde vor allem durch den Export von Kautschuk und Zinn eingeleitet. Singapur wurde 1824 die erste Freihandelszone im Fernen Osten. Bereits im Jahre 1860 zählte Singapur über 80.000 Einwohner und wurde 1867 britische Kolonie. Die endgültige Unabhängigkeit erlangte Singapur am 9. August 1963, jedoch verblieb der Stadtstaat im Commonwealth.

Es gibt vier Amtssprachen und ein buntes Völkergemisch in dem vielfältigen Inselstaat. Singapur gilt überwiegend als Heimat für Chinesen, Malaien und Inder. Hier wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass alle ethnischen Gruppen in Harmonie zusammen leben und westliche Strukturen mit asiatischer Tradition vereint werden. Tolerant wohnen Buddhisten, Moslems, Hindus und Christen nebeneinander. Neben zahlreichen Banken, einem der modernsten Flughäfen der Welt und mit Marmor verkleideten Einkaufszentren findet man in Singapur eine Fülle von daoistisch-buddhistischen und hinduistischen Sehenswürdigkeiten und traditionellen Attraktionen. Tempel, Kirchen, Moscheen, bunte Märkte, duftende Gewürzstände, Garküchen, Fahrradrickschas und alte Dschunken sind hier beheimatet.

Orte

Das Naherholungsgebiet der Einwohner und Touristen ist die Insel Sentosa, die dem Hafen von Singapur vorgelagert ist. Man kann die Insel mit der Seilbahn, der Fähre, mit dem Sentosa-Express, einer Einschienenbahn von Hitachi, und über eine Verbindungsbrücke mit dem privaten PKW erreichen. Sentosa war lange Zeit der britische Militärstützpunkt. Die Tropeninsel hat sich in den vergangenen Jahren durch die vielen Gärten und etlichen Vergnügungsmöglichkeiten zu einer Haupttouristenattraktion gewandelt. Auf der Südseite der Insel erstreckt sich ein über drei Kilometer langer Sandstrand. Hier kann man nicht nur entspannen, sonnenbaden und schwimmen, sondern allerlei Sportgeräte, wie Rollerskates, Aquabikes oder Kanus ausleihen. Unter anderem gibt es auf Sentosa ein asiatisches Dorf mit einer musikalischen Wasserfontäne oder das Maritime-Museum, welches die Geschichte und Entstehung Singapurs darstellt. Zu den jüngeren Attraktionen auf Sentosa gehört der Carlsberg Sky Tower. Dieser ist mit einer Höhe von 110 Metern der höchste Aussichtsturm Singapurs. Sentosa ist mit einer Fläche von knapp fünf Quadratkilometern die viertgrößte Insel Singapurs. Erstaunliche 70 Prozent der Insel sind mit Regenwald bedeckt. Hier fühlen sich Affen, Echsen sowie zahlreiche Vogelarten heimisch.

Die hügelige Insel St. John's Island zeichnet sich besonders durch ihre wunderschönen Strände aus. Kleine Haine laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Man kann die Insel gut mit der Fähre erreichen, wobei die Überfahrt etwa eine Stunde dauert.

Den Keramat (Moslem-Schrein) und den chinesischen Tua-Pekong-Tempel kann man auf der Kusu-Insel besichtigen. Die Überfahrt mit der Fähre dauert etwa 30 Minuten.

Die Inseln Pulau Hantu und Pulau Sekeng sind sehr beliebte Orte bei Anglern und Tauchern. Die wunderschöne Unterwasserwelt lässt sich bei einem ausgiebigen Tauchgang beobachten. Da es keine regelmäßigen Fährverbindungen gibt, kann man Boote anheuern, die den Transfer ermöglichen.

Die Stadt im Staat Singapur ist trotz ihrer geringen Größe von etwa 716 Quadratkilometern unerschöpflich an Sehenswürdigkeiten. Ob bei der Entdeckung Singapurs zwischen den Wolkenkratzern im Central Business District oder bei einem Rundgang entlang der kleinen Shophouses in den Stadtvierteln Chinatown und Little India oder bei einem Spaziergang durch die zahlreichen Parks und Gärten, man sollte immer darauf achten, sich das persönliche Sightseeingprogramm nicht zu voll zu packen. Denn im tropischen Stadtstaat ist schon ein kurzer Spaziergang wegen der heißen Temperaturen sehr anstrengend. Jedoch lässt sich die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden. In den multikulturellen Vierteln wie Chinatown, Little India oder in der Arab Street kann man noch den ursprünglichen Charakter der Stadtteile spüren. Bei einem Bummel entlang des Flusses in Richtung Padang bekommt man einen Eindruck vom alten kolonialen Glanz Singapurs. Auf der Orchard Road im Central District kann man das moderne Singapur erkunden. Ein künstlich geschaffenes, zentrales Viertel, das den Namen Singapur Downtown trägt, entstand zwischen den Wolkenkratzern und den Straßen entlang des Meeres in Richtung des Kulturzentrums Esplanade Theatres on the Bay. Es bildet das Herz Singapurs, denn hier finden sich viele Sehenswürdigkeiten der Stadt wie der Merlion oder die Marina Bay Sands. In den letzten Jahren wurde der Ausbau des Landes südlich der Marina Bay Sands zum Naherholungsgebiet Gardens by the Bay vorangetrieben. Hier treffen sich künstlerisch arrangierte Pflanzen und die sogenannten Supertrees.

Wissenswertes

Ländername:

Republik Singapur

Hauptstadt:

Singapur

Verwaltung:

Singapur ist eine Republik.

Lage und Klima:

Der Inselstaat Singapur liegt in Südostasien, an der Südspitze der malaiischen Halbinsel zwischen Malaysia und Indonesien. Es herrscht ein warmes, feuchtes Klima.

Höchste Erhebung:

Die höchste Erhebung des Inselstaats ist mit 177 Metern der Bukit Timah Hill im Bukit-Timah-Reservat.

Fläche:

Singapur hat eine Fläche von 719 km².

Bevölkerung:

Singapur zählt etwa 5,6 Millionen Einwohner.

Sprachen:

Amtssprachen sind Malaiisch, Mandarin, Tamil und Englisch. Englisch ist Geschäftssprache.

Währung:

Die Landeswährung ist der Singapur Dollar (SGD). 1 Euro = 1,74 SGD (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Singapur gilt offiziell das metrische Maß- und Gewichtssystem. Es kann vorkommen, dass vereinzelt das britische Maßsystem angewendet wird.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz; ein Adapter für britische Dreistiftstecker ist erforderlich.

Zeitunterschied:

MEZ + 7 Stunden, MESZ + 6

Auskunft:

Singapore Tourism Board, Bleichstrasse 45, D-60313 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 - 920 77 00, E-Mail: stb_germany@stb.gov.sg, Internet: www.yoursingapore.com.

Einreise:

Deutsche und Österreichische Staatsbürger benötigen nur einen gültigen Reisepass mit einer Mindestgültigkeitsdauer von sechs Monaten ab dem Tag der Einreise und ein Weiter- bzw. Rückflugticket. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt. Medizinische Behandlungen müssen sofort bezahlt werden. Lassen Sie sich für die erbrachten Leistungen eine Rechnung geben, damit Sie diese nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung einreichen können. Apotheken sind flächendeckend vorhanden. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen, sollten aus Deutschland mitgebracht werden.

Sehenswertes

Merlion:

Das Wahrzeichen der Stadt wurde 1964 von Fraser Brunner als Logo entwickelt. Es stellt eine Mischung aus Meerjungfrau und Löwe dar. Die ursprünglich erstellte Statue speiht als Merlionbrunnen Wasser in den Mündungsbereich des Singapore Rivers unweit des Finanzdistrikts. Es ist ein beliebtes Fotomotiv, vor allem auch, weil mittlerweile direkt gegenüber das neue Wahrzeichen der Stadt, das Hotel Marina Bay Sands, zu sehen ist. Eine begehbare Kopie des Merlion ist eine beliebte Sehenswürdigkeit auf Sentosa.

Orchard Road:

Die Orchard Road ist die Straße mit den meisten Geschäften und Einkaufszentren der Stadt. Selbstverständlich findet man hier alle großen Designernamen der Welt, alle Fast-Food-Ketten, die man auch aus Deutschland oder Amerika kennt, aber auch dazwischen immer wieder kleine, interessantere Geschäfte. Besonders imposant ist die Größe und Vielfalt der Einkaufszentren, die sich wie Perlen einer Kette aneinanderreihen. Besonders große Outdoor-Displays werben für internationale Produkte.

Temple of Thousand Lights:

Dieser buddhistische Tempel heißt eigentlich Sakaya Mini Baddha Gaya, jedoch wird er vom Volksmund liebevoll "Tempel der 1000 Lichter" genannt. Denn im Mittelpunkt des Tempels befindet sich eine 15 Meter hohe Buddhastatue, die von etlichen Lichterketten geschmückt ist. Ein besonderer Augenschmaus sind die Wandmalereien, die Buddhas Suche nach der Erleuchtung darstellen.

Botanischer Garten:

Singapurs Botanischer Garten erstreckt sich auf einer Fläche von 52 ha. Hier wachsen über 2.000 verschiedene Pflanzenarten. Besonders eindrucksvoll ist die Orchideenabteilung mit dem Nebelhaus und dem Bromeliengewächshaus. Die Nationalblume "Vanda Miss Joaquim" kann man hier bewundern.

Singapore Zoological Garden und Nightsafari:

Der von Anfang an als "Open Zoo" konzipierte, wunderschöne Singapurer Zoo gilt als Erlebnis der besonderen Art. Hier werden die meisten Tiere in großen, offenen Gehegen gehalten. Wo immer es geht, wurde auf Gitter verzichtet. Lediglich werden die Besucher von den Tieren durch Wassergräben getrennt. Gleich nebenan befindet sich die Nightsafari. Das Gelände erstreckt sich über 40 Hektar. Hier wird man am Eingang mit lodernden Fackeln empfangen und eingeladen, sich bis Mitternacht die verschiedenen Tierarten anzuschauen.

Jurong Vogelpark:

Der Jurong Vogelpark ist der größte Vogelpark Südostasiens. Über 600 verschiedene Arten aus aller Welt sind hier mit mehr als 8.000 Exemplaren vertreten. In einem Amphitheater gibt es mehrmals am Tag Dia- und Tonvorführungen, sowie die "All Stars Birdshow".

Lesenswertes

Reise Know-How CityTrip Singapur.

Rainer Krack, Reise Know-How Verlag Peter Rump, 2017. Sehr guter Reiseführer, der perfekt dazu geeignet ist, Singapur individuell zu entdecken.

Lonely Planet Reiseführer Singapur.

Cristian Bonetto, LONELY PLANET DEUTSCHLAND, 2018. Ein aktueller Reiseführer mit vielen Tipps, Hinweisen und Adressen. Mit Übersichts- undDetailkarten sowie einem praktischen Cityplan im Hosentaschenformat.

MARCO POLO Reiseführer Singapur: Reisen mit Insider-Tipps.

Rainer Wolfgramm, MAIRDUMONT, 2018. Guter Kompaktreiseführer mit allen wichtigen Informationen, Insider-Tipps, Erlebnistouren und digitale Extras.

Reisen mit Kindern

Singapur ist ein interessantes Reiseziel für Groß und Klein. Man kann sowohl einen entspannten Urlaub an wunderschönen Sandstränden genießen als auch Geschichte, Kultur und Architektur des Landes erkunden.

Ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist ein Ausflug auf die beliebte Urlaubsinsel Sentosa. Schon die Fahrt mit der Seilbahn von Singapur zur Tropeninsel ist ein Ereignis besonderer Art. Die ganze Familie wird von den zahlreichen Attraktionen fasziniert sein. Die Kleinen werden große Augen bekommen, wenn sie eines der größten tropischen Ozeanarien der Welt besuchen. Hier können exotische Fische, Haie und Delfine bestaunt werden.

Neben der Underwater World und der Dolphin Lagoon erwarten Sie auf der Insel Sentosa im Butterfly-Park und Insect Kingdom über 15.000 Schmetterlinge und fast 3.000 Insektenarten.

Der MacRitchie Naturlehrpfad und Reservoir Park an Singapurs größtes Reservoir. Im Herzen Singapurs gelegen, ist das Reservoir ein beliebtes Ausflugsziel für Jogger, Wassersportenthusiasten und natürlich kleine und große Naturliebhaber. Besonders beliebt ist der TreeTop Walk, eine 250 Meter lange, freistehende Hängebrücke zwischen den zwei höchsten Punkten im Park.

Der Botanische Garten Singapurs ist nicht nur der älteste Garten der Stadt, sondern seit 2016 zudem das erste UNESCO Weltkulturerbe des Landes. Über 60.000 Pflanzen gibt es hier zu entdecken.

Wenn Sie mit Ihren Kindern Ausflüge machen möchten, berät Sie Ihre Reiseleitung gerne. Erkundigen Sie sich auch an der Rezeption über die angebotenen Kinderaktivitäten Ihres Hotels.

Durchschnittliche Werte im März

31°C
Lufttemperatur
28°C
Wassertemperatur
6 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Unsere Urlaubs-Hotline 02203 / 422 303 ist Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.