Buchungscode KA0011X
Angebot merken Empfehlen

Kroatien - Blaue Reise Boat & Bike (inkl. Flug)

/ Split

p.P. ab € 779.-

Buchungscode KA0011X
Angebot merken Empfehlen

Inklusivleistungen:

  • 8-bzw. 15-tägige Reise inklusive Flug mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class (Umsteigeverbindung möglich) nach Split und zurück
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Transfers (lt. Ausschreibung)
  • 7 Nächte in der gebuchten Kabinenkategorie auf einem Motorsegler
  • 7 x Halbpension (wie beschrieben)
  • Stadtführungen in Split & Dubrovnik
  • Bei Buchung der optionalen Badeverlängerung zusätzlich: 7 Nächte im Doppelzimmer im 4-Sterne-Hotel IN Biograd (Landeskat.) mit Halbpension

Ihr Reiseziel:

Gehen Sie mit uns auf eine unvergessliche Kreuzfahrt und erleben Sie das Land der 1.185 Inseln mit dem Fahrrad und an Bord eines Motorseglers von seiner schönsten Seite. Entdecken Sie historischen Städte und malerische Fischerdörfer sowie einsame Buchten, die zum Baden und Verweilen einladen.

Ihr Reiseverlauf:

Route 1: ab Trogir

1. Tag (Sa.): Flug nach Split und Transfer zum Hafen von Trogir. Abfahrt 15 Uhr (ca. 25 Fahrrad-Kilometer)

Beim Welcome-Drink und Begrüßung durch die Bordreiseleitung können Sie die mitreisenden Gäste sowie die Besatzung kennenlernen. Um 15 Uhr lichten wir die Anker und fahren in Richtung Supetar auf der Insel Brac, in der Rangliste der größten Adriainseln gleich hinter Krk und Cres. Brac ist auch bekannt für den weißen Kalkstein, der hier abgebaut wird – Gebäude in aller Welt, wie das Weiße Haus in Washington oder der Reichstag in Berlin, wurden aus ihm erbaut. Nach Ihrer Ankunft in Supetar übernehmen Sie die Fahrräder und fahren über Splitska und Postira nach Pucišca. Abendessen an Bord und Übernachtung im Hafen von Pucišca

2.Tag (So.): Insel Brac – Insel Korcula (ca. 31 Fahrrad-Kilometer)

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel Brac und nehmen Kurs auf die Insel Korcula. Die Insel – ihr antiker Name lautet Korkyra – wird aufgrund ihrer ausgedehnten Kiefernwälder auch die „schwarze Insel“ genannt. Sie legen im Hafen des kleinen Ortes Racišce an und laden die Fahrräder von Deck. Über Kneža und Žrnovska Banja radeln Sie zur Stadt Korcula und über Pupnat und Kneža wieder zurück nach Racišce. Anschließend fahren Sie mit dem Schiff zur Stadt Korcula, wo Sie zur Übernachtung anlegen. Abendessen an Bord.

3. Tag (Mo.): Insel Korcula – Insel Mljet – Elafiten Inseln (ca. 30 Fahrrad-Kilometer)

Heute verlassen Sie die Insel Korcula und nehmen Kurs auf die Insel Mljet. Ein Teil der Insel wurde zum Nationalpark erklärt – zwei Salzwasserseen (in dem größeren der beiden Seen liegt ein Inselchen mit einem ehemaligen Kloster) sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Sie legen in Sobra an und übernehmen wieder die Fahrräder. In gemütlichem Radeltempo geht es durch die Wälder der Insel über Prožura nach Saplunara, wo wir ausreichend Gelegenheit zum Mittagessen und Baden am traumhaften Sandstrand haben. Anschließend radeln Sie zurück nach Sobra und stechen wieder in See in Richtung der Elafiten-Insel Šipan. Abendessen an Bord und Übernachtung in Šipanska Luka

4. Tag (Di.): Elafiten Inseln – Dubrovnik (ca. 11 Fahrrad-Kilometer)

Der Archipel der Elafiten besteht aus 13 Inseln und Inselchen, von denen nur 3 bewohnt sind - Šipan, Lopud und Kolocep. Einst dienten die Inseln der Dubrovniker Aristokratie als Sommersitz, wovon auch heute noch zahlreiche prachtvolle Villen zeugen. Unsere heutige kurze Radtour führt Sie auf der Insel Šipan von Šipanska Luka nach Su?ura? und wieder zurück. Von hier aus fahren Sie mit dem Motorsegler nach Dubrovnik, wo Sie in der Mittagszeit eintreffen. Nach dem Mittagessen an Bord holt Sie unsere Reiseleitung zu einer Führung durch die Altstadt am Schiff ab. Die Entfernung zur Altstadt beträgt wenige Minuten mit dem Linienbus, der in unmittelbarer Nähe der Schiffe abfährt (Fahrpreis fakultativ – nicht im Reisepreis inkludiert). Nach der Stadtführung haben Sie den Rest des Tages zur Verfügung, um die einmalige Altstadt, die einem Freilichtmuseum gleicht, zu entdecken und zu genießen. Bummeln Sie über die berühmte „Stradun“, machen Sie einen Spaziergang über die mächtigen Stadtmauern und besichtigen Sie die unzähligen Sehenswürdigkeiten. Gelegenheit zum Abendessen und Übernachtung in Dubrovnik

5. Tag (Mi.): Dubrovnik – Halbinsel Peljesac (ca. 39 Fahrrad-Kilometer)

Heute verlassen Sie Dubrovnik und fahren nach Prapratno auf der Halbinsel Pelješac. Rradeln Sie zunächst nach Mali Ston und Ston, 2 Orte, die durch eine mächtige Mauer verbunden sind. Die im 14. Jahrhundert erbaute Mauer ist mit 5,5 km Länge die zweitlängste auf der Welt. Hier befindet sich auch die älteste und größte Saline (Meersalzgewinnungsanlage) des gesamten Mittelmeeres, die schon vor Christi Geburt errichtet wurde. Mali Ston ist weithin bekannt für seine Muschel- und Austernzucht. Weiter geht es über Dubrava und Žuljana nach Trstenik. Hier wartet bereits Ihr Schiff, um Sie nach dem Mittagessen an Bord nach Kucište zu bringen, wo Sie nach einer Badepause am späten Nachmittag anlegen. Captain‘s Dinner an Bord und Übernachtung in Kucište

6. Tag (Do.): Halbinsel Peljesac – Insel Hvar (vor- und nachmittags je ca. 20 Fahrrad-Kilometer)

Nach dem Frühstück brechen Sie mit dem Schiff in Richtung der Insel Hvar auf. Nach Ankunft in der Stadt Hvar, dem Hauptort der gleichnamigen Insel, radeln Sie durch schier endlose Lavendelfelder, Weinberge und das Dorf Velo Grablje nach Stari Grad, der ältesten Siedlung der Insel, im 4. Jahrhundert v. Chr. als griechische Kolonie Pharos gegründet. Hvar ist übrigens die Adria-Insel mit den meisten Sonnenscheinstunden und dem mildesten Klima. Mittagessen an Bord in Stari Grad, anschließend unternehmen Sie noch eine leichte Radtour über Vrboska nach Jelsa und wieder zurück nach Stari Grad. Gelegenheit zum Abendessen und Übernachtung im Hafen von Stari Grad.

7. Tag (Fr.): Insel Hvar – Insel Solta - Trogir (ca. 19 Fahrrad-Kilometer)

2 Stunden dauert die Fahrt mit dem Motorsegler von Stari Grad nach Stomorska auf der Insel Šolta. Šolta zählt zu den kleineren dalmatinischen Inseln und ist unter Kennern bekannt für ihr erstklassiges, dunkles Olivenöl. Rradeln Sie durch ursprüngliche alte Dörfer – Oberes Dorf, Mittleres Dorf, Unteres Dorf – so heißen nämlich drei Dörfer auf dieser Insel (Gornje, Srednje, Donje Selo). Über Grohote kommen Sie nach Maslinica – der Ort ist übrigens nach dem Olivenbaum (kroatisch „Maslina“) benannt – hier verladen Sie zum letzten Mal Ihre Fahrräder an Deck, um nach dem Mittagessen an Bord und einer Badepause nach Trogir zurückzukehren. Genießen Sie am Abend, während einer Stadtführung, die einmalige Atmosphäre der Altstadt von Trogir mit ihren engen Gassen und Höfen und hören vielleicht auch, wie eine dalmatinische „Klapa“ ihre Lieder anstimmt. Übernachtung an der Riva von Trogir

8. Tag (Sa.): Trogir - Split

Nach dem Frühstück an Bord heiß es heute Abschied nehmen. Ausschiffung bis 9 Uhr, Transfer zum Flughafen von Split und Rückflug

Bei der optionalen Badeverlängerung

8. Tag (Sa.): Trogir - Biograd

Ausschiffung bis 9 Uhr und Transfer nach Biograd zu Ihrem Badehotel.

9.-14. Tag (So.-Fr.): Biograd – Tage zur freien Verfügung

15. Tag (Sa.): Biograd - Split

Nach dem Frühstück Flughafentransfer nach Split und Rückflug

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Unser Tipp:

Wenn Sie noch ein paar zusätzliche entspannte Tage in Kroatien verbringen möchten, buchen Sie einfach die optionale Badeverlängerung im Hotel IN Biograd **** (Landeskat.) in Biograd mit Halbpension ab € 299.- p.P. gleich dazu (Reisedauer 14 Tage auswählen).

Ihre Hotels:

Ihr Badehotel (optional zubuchbar)

Das Hotel IN **** (Landeskat.) befindet sich direkt am Meer am Ortsrand von Biograd. Der Kiesstrand befindet sich in ca. 350 m Entfernung, das Ortszentrum ist nach 400 m erreichbar. Das moderne Designhotel in Form eines Schiffes bietet Ihnen neben Rezeption, Liften, Lobby und Relax-Zone, ein Restaurant mit Terrasse, à-la-carte-Restaurant, Bar sowie Sonnen- Dachterrasse mit Panoramablick auf den Yachthafen. Sonnenstühle und Liegen am Strand gegen Gebühr, Parkplatz am Hotel nach Verfügbarkeit (kostenfrei). Die Doppelzimmer (2 Vollzahler, ca. 26 m²) bieten Badewanne, Föhn, Klimaanlage, TV und Balkon mit seitlichem Meerblick.

Verpflegung im Hotel

Die Halbpension im Hotel umfasst Frühstücks- und Abendbuffet. Die Verpflegungsleistung im Hotel beginnt mit dem Abendessen am Anreisetag und endet mit dem Frühstück.

Hinweis: Hotel-, Wellness- und Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Ihr Schiff:

Der Motorsegler verfügt über ein Sonnendeck, Deckstühle und -tische sowie einen kleinen Salon. Alle Kabinen (2 Vollzahler) mit kleinem Fenster/Bullauge befinden sich unter Deck, sind zweckmäßig eingerichtet und verfügen über zwei Einzelbetten, Stockbett oder ein französisches Bett und Dusche.

Die Kabinengröße ist von Schiff zu Schiff und auch wieder von Kabine zu Kabine verschieden. Die Kabinengrößen betragen bei Schiffen mit einfacher Ausstattung bzw. kleiner Schiffsgröße im Durchschnitt ca. 4-6 m².

Verpflegung an Bord

Die Halbpension an Bord umfasst Frühstück und Mittag- oder Abendessen, 1x Captains-Dinner. Der Programmablauf kann sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten oder witterungsbedingt geringfügig ändern. Somit kann es auch vorkommen, dass statt des Abendessens das Mittagessen an Bord serviert wird oder umgekehrt.

Hinweis: Schiffs- und Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Wunschleistungen:

Badeverlängerung im Hotel IN **** (Landeskat.) in Biograd p.P.

Bei Anreise am 27.4., 11.5., 5.10.: € 299.-

Bei Anreise am 14.9.: € 399.-

Zuschlag E-Bike € 139.- pro Woche/auf Anfrage

Generelle Hinweise:

Zusatzkosten (vor Ort zu zahlen)

Kurtaxe pro Person/ Woche € 21.- an Bord

Kurtaxe pro Person/ Tag € 1,10 im Hotel

Generelle Hinweise

Deutsche Staatsbürger benötigen einen für die Dauer der Reise gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Ohne die benötigten Unterlagen kann das Einschiffen im Hafen verweigert werden! Bitte informieren Sie sich ggf. beim jeweiligen Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de

Es ist zwingend erforderlich bereits bei Buchung Ihr Geburtsdatum sowie Ihren vollständigen Namen gemäß gültigem Reisepass anzugeben.

Den Namen des Schiffes erfahren Sie am Anreisetag im Einschiffungshafen. Es können KEINE Wünsche bezüglich der Kabine entgegen genommen werden.

Bordsprache: Deutsch, Kroatisch, Englisch

Für jeden Gast stehen 2 Handtücher zur Verfügung, Dusch- und Badehandtücher müssen selber mitgebracht werden.

Die Reise ist nicht für Gäste mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Parken in Trogir (vorbehaltlich Änderungen):

Wenn sie mit dem eigenen PKW anreisen, können sie sich bereits ab 10 Uhr an der Parkplatz-Rezeption melden. Hier bekommen sie einen Parkplatz (unbewacht) zugewiesen und das Service Team bringt Sie und Ihr Gepäck zum Hafen.

Sie haben auch die Möglichkeit bewachte Parkplätze zu reservieren. Die Gebühr beträgt ca. € 40 pro PKW/Woche und ist vor Ort zu zahlen. Gerne nehmen wir dafür Ihre Reservierung vorab entgegen.

Vor der Abfahrt haben sie die Möglichkeit, ein passendes Fahrrad auszuwählen, dieses wird durch das Service Team auf das Schiff verladen.

Einschiffung : 12 – 14 Uhr

Ausschiffung : bis 9 Uhr

Stand November 2018, Änderungen vorbehalten.

Veranstalter

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Willkommen in Kroatien!

Die europäische Republik Kroatien grenzt im Norden an Slowenien und Ungarn, im Osten hat sie eine gemeinsame Grenze mit Serbien und Bosnien-Herzegowina und im äußersten Süden mit Montenegro. Kroatien liegt an der Ostküste des Adriatischen Meeres und dieses bildet im Westen und Südwesten die natürliche Grenze Kroatiens. Zum größten Teil ist das Land hügelig bis gebirgig. Mit einer Höhe von 1.831 Metern ist der Dinara die höchste Erhebung Kroatiens. In den Urlaubsgebieten herrscht mediterranes Klima, das vor allem zum Sonnenbaden am Strand einlädt.

Kroatien ist noch eine sehr junge Republik, erst 1991 erklärte sie nach freien Wahlen ihre Unabhängigkeit von Jugoslawien. Kroatien ist seit 2013 Mitgliedsstaat der EU. Die Hauptstadt Kroatiens ist Zagreb. Hier befindet sich auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Daneben ist Zagreb eine beliebte Messe-, Tagungs- und Konferenzstadt.

Prominente Persönlichkeiten und wohlhabende Geschäftsleute kamen schon vor langer Zeit zur Erholung nach Kroatien. Hier gibt es wunderschöne Feriengebiete mit herrlichen, idyllischen Stränden an der Westküste. Die zahlreichen Strände sind zum größten Teil mit Kies- und Kieselsteinen belegt. Vereinzelt findet man hier aber auch Felsenstrände mit verträumten Badebuchten. Ein regelrechtes Paradies für Anhänger der Freikörperkultur sind die etlichen FKK-Camps. Falls man außerhalb dieser Camps die unberührte Natur und das glasklare Meer textilfrei genießen möchte, eignen sich besonders die abgeschiedenen Plätzchen an den romantischen Buchten.

Mittlerweile gehören die reizenden Inseln Krk, Rab, Cres, Korcule oder Hvar zu den beliebtesten Urlaubszielen. Die einmalige und eindrucksvolle Natur steht größtenteils unter Naturschutz. In Kroatien gibt es insgesamt neun Nationalparks über die ganze Republik verteilt, die allesamt sehr beliebte Ausflugsziele sind. Ein besonders schöner Nationalpark befindet sich in der Mitte des Landes. Hier kann man die wunderschönen landschaftlichen Gegebenheiten besser kennenlernen und im Einklang mit der Natur entspannte Stunden verbringen.

Den mediterranen Charakter des Landes findet man am besten in den kleinen Orten. Besonders hervorzuheben ist das malerische Fischerdorf Vodice. Der beliebte Ferienort ist von wunderschönen Pinienwäldern umsäumt. Im Jahre 1997 wurde die historische Stadt von Trogir von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der kleine Ort Makarska ist Ausgangspunkt für Ausflüge in das Biokovo-Gebirge. Hier kommen vor allem leidenschaftliche Wanderer auf ihre Kosten.

Orte

Das reizende Hafendorf Vodice liegt in Dalmatien und ist während der Urlaubssaison ein beliebter Ferienort in einem wunderschönen Ambiente. Entlang der belebten Straßen und der engen Gassen reihen sich viele Restaurants, Bars, Tavernen und Geschäfte aneinander. Im historischen Zentrum befindet sich die barocke Pfarrkirche, die 1749 von dem berühmten Architekten Ivan Skoko errichtet wurde. In der Umgebung befinden sich schöne Pinienwälder, die den Besucher zu ausgiebigen Spaziergängen auffordern. Die herrlichen Strände, die stillen Buchten und die wunderbare Luft laden hier zum Entspannen ein.

Die Hafenstadt Trogir liegt an der Bucht von Kastela. Die besonders sehenswerte Altstadt, liegt auf einer kleinen Insel zwischen der Insel Ciovo und dem Festland. Trogir ist im wahrsten Sinne eine Museumsstadt. Hier kann man bei einem Bummel durch die schönen alten Gassen die einheimische Kultur und Geschichte wunderbar kennenlernen. Die weitere Umgebung ist durch üppige Vegetationen, schöne Kieselstrände und felsige Küstenabschnitte gekennzeichnet.

Auf einer kleinen Landzunge zwischen den Buchten Raduca und Primosten liegt der idyllische Hafenort Primosten. Charakteristisch für den malerischen Küstenort ist die Lage auf einem kleinen Hügel. Die vielen kleinen Gässchen und die historische Altstadt kann man bei einem ausgedehnten Spaziergang erkunden. Primosten wird von der im 17. Jahrhundert erbauten Stadtmauer umgeben.

Sibenik liegt an der Mündung des Flusses Krka in der Bucht von Sibenik in Form eines Amphitheaters auf den Hängen des Hafenbeckens. Steile Gassen und Treppen führen zu den historischen Kulturbauten und Geschichtsdenkmälern. Das bekannteste Bauwerk ist die mittelalterliche Kathedrale von Sibenik.

An der Riviera von Makarska befindet sich der Ort Podgora. Das malerische Fischerdorf mit einem kleinen Yachthafen ist von Kiefernwäldern, Olivenhainen und Obstbäumen umgeben. Hier gibt es zahlreiche Trinkwasserquellen sowie eine Heilquelle namens Klokun. Der wunderschöne feinkieselige Strand mit klarem, sauberem Wasser ist flach und eignet sich besonders gut für Kinder und Nichtschwimmer.

Das kleine Seebad Tucepi liegt am Südwesthang des Biokovo-Gebirges. Hier säumen Oliven- und Kiefernhaine das Meer, und das sandige Ufer lädt regelrecht zum Baden und Sonnen ein. Die schöne malerische Küstenlandschaft und die Nähe zu den Bergen ermöglichen dem Besucher, bei reiner Bergluft ausgiebige Spaziergänge zu machen.

Split ist die heimliche Hauptstadt Dalmatiens mit etwa 167.000 Einwohnern. Die wunderschöne Altstadt, die fast zur Hälfte vom Diokletianspalast eingenommen wird, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Neben den zahlreichen Museen und Kirchen ist vor allem auch die palmenbestandene Riva (Flaniermeile) einen Besuch wert.

Zadar liegt auf einer Halbinsel im Norden von Dalmatien und nimmt somit eine zentrale Lage an der kroatischen Adriaküste ein. In unmittelbarer Umgebung befinden sich zahlreiche Nationalparks und mehr als 300 Inseln und Inselchen des Zadar vorgelagerten Archipels. Die atemberaubende Landschaft wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Außerdem gibt es hier etliche Kultur- und Geschichtsdenkmäler die zu einem Rundgang in der historischen Altstadt einladen. In den Cafés entlang der Promenade kann man bei einem Kaffee das muntere Treiben beobachten.

Wissenswertes

Ländername:

Republik Kroatien (Republika Hrvatska)

Hauptstadt:

Zagreb (ca. 790.000 Einwohnen)

Staatsform:

Kroatien ist eine parlamentarische Demokratie.

Lage und Klima:

Kroatien liegt in Südeuropa an der Ostküste des Adriatischen Meeres zwischen Bosnien und Slowenien. Lange, warme (selten feuchtheiße) Sommer und (außer an der Küste) kalte Winter; Frühling und Herbst sind schwächer ausgeprägt.

Höchste Erhebung:

Der Dinara ist mit 1.831 Metern die höchste Erhebung des Landes.

Fläche:

Kroatien hat eine Fläche von 56.592 Quadratkilometern.

Bevölkerung:

Kroatien hat etwa viereinhalb Millionen Einwohner.

Sprachen:

Die Landessprache ist Kroatisch. Mit Englisch und Deutsch kommt man gut zurecht.

Währung:

Die Landeswährung ist die Kroatische Kuna (HRK). 1 Euro = 7,65 HRK (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Kroatien gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Es ist kein Adapter erforderlich.

Zeitunterschied:

In Kroatien gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

Auskunft:

Kroatische Zentrale für Tourismus, Frankfurt am Main, Kaiserstraße 23, D-60311 Frankfurt am Main. Telefon: +49 (0) 69 - 238 535-0 Fax: +49 (0) 69 - 238 535-20, E-Mail: kroatien-info@gmx.de, http://croatia.hr/de-DE.

Einreise:

Deutsche und Österreicher benötigen zur Einreise nach Kroatien einen mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültigen Reisepass oder Personalausweis. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis. Bei der Einreise mit dem Auto sollten bei Grenzübertritt die grüne Versicherungskarte und ein gültiger Führerschein vorgelegt werden können. Bezüglich Kindern/Jugendlichen unter 18 bzw. 21 Jahren, die ohne Erziehungsberechtigten reisen, gelten Sonderbestimmungen. Bitte erfragen Sie diese bei dem zuständigen Konsulat.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig Ihren Hausarzt. Bitte denken Sie an die starke Sonneneinstrahlung und benutzen Sie eine Sonnenlotion mit hohem Lichtschutzfaktor.

Sehenswertes

Rijeka:

Rijeka ist eine bedeutende Stadt im Norden Kroatiens mit etwa 130.000 Einwohnern. Sie ist wegen ihres architektonischen Erbes sehr berühmt geworden. Ein repräsentatives Beispiel für die Architektur des Historismus ist die Dolac-Straße, allem voran das Haus Nr. 7, ein so genanntes "Venezianer-Haus". Weitere Highlights der sehenswerten Stadt sind der St. Veit-Dom, das Museum der Stadt Rijeka und das kroatische Nationaltheater Rijeka. Gerade für Kunstliebhaber sind der Mali-Salon und die Julije-Klovic-Galerie ein absolutes Muss.

Die Arena von Pula:

Die Arena von Pula liegt in Istrien. Sie wurde im 2. Jahrhundert von den Römern erbaut. Das römische Theater ist 130 Meter lang und bot Platz für 26.000 Besucher. Es gehört zu den größten Amphitheatern der Welt. Einst wurden hier Gladiatorenkämpfe ausgetragen. Heute kann man sich dort Rock-, Pop- und Klassikkonzerte anschauen.

Nationalpark Plitvicer Seen:

Die Plitvicer Seen liegen zwischen Karlovac und Zadar. Der Park ist der bekannteste und schönste Nationalpark in Kroatien und zählt zu den schönsten in Europa. Eine Vielzahl von kleinen Seen liegt stufenförmig übereinander und wird vom Fluss "Korana" gespeist. Die sechzehn Seen sind über Wasserfälle verbunden. Das beeindruckende Naturschauspiel gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Seen sind vor allem als Drehort für die Winnetou-Filme von Karl May berühmt geworden.

Split:

Zu Beginn des dritten Jahrhunderts ließ Kaiser Diokletian einen Palast errichten, um den herum eine mittelalterliche Stadt entstand. Im Laufe der Jahre haben hier viele mittelalterliche Herrscher weitere Kirchen, historische Bauten und Denkmäler errichten lassen. Der Berg Marjan am Stadtrand bietet der Stadt Schutz vor Überschwemmungen. Vom Plateau des Berges aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt. Am Berghang liegt eine sehenswerte Kulturstätte mit archäologischen Funden.

Dubrovnik:

Die "Perle der Adria" verfügt über eine sehr lange Geschichte. Dubrovnik wurde im Jahre 700 gegründet. Hinter dicken Stadtmauern verbirgt sich das historische und kulturelle Juwel Dubrovnik. Die Stadt gleicht mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten einem Freilichtmuseum. Die Altstadt besteht nur aus Kirchen, historischen Bauten und Denkmälern. Im Jahre 1979 ernannte die UNESCO die Altstadt von Dubrovnik zum Weltkulturerbe.

Lesenswertes

Reise Know-How Reiseführer Kroatien.

Werner Lips, Reise Know-How Verlag Peter Rump, 2018. Sehr gutes und umfangreiches Reisehandbuch mit vielen Tipps, Adressen und Hinweisen.

Stefan Loose Reiseführer Kroatien: mit Reiseatlas.

Martin Rosenplänter, Sandra Strigl und Maria Prsa, Loose, 2018. Tolles Reisehandbuch mit sehr ehrlichen und ausführlichen Texten. Nichts für Lesefaule.

Reisen mit Kindern

Kroatien ist ein interessantes Reiseziel für Groß und Klein. Man kann sowohl einen entspannten Urlaub an zahlreichen Stränden genießen als auch die Geschichte des Landes erkunden. Die etlichen Freizeitmöglichkeiten, wie zum Beispiel Wassersportaktivitäten, Wasserparks oder Tierparks lassen sowohl die Erwachsenen- als auch die Kinderherzen höher schlagen.

In allen großen Hotelanlagen findet man ein umfangreiches Kinderprogramm vor. Spielplätze, Mini-Clubs, Kindertheater, Kinderschwimmbecken mit Wasserrutschen und vieles mehr sorgen bei Kindern für Abwechslung und gute Laune, während die Eltern ein bisschen Zeit für sich gewinnen.

Bei einem Familienausflug mit dem Fahrrad können sowohl die Kleinen als auch die Großen über autofreie Straßen fahren und die wunderschöne Natur genießen.

Ein Bootsausflug ist besonders für die Kleinen ein Erlebnis besonderer Art. Hier fährt die ganze Familie mit einem urigen Boot die Küste entlang. Die atemberaubende Landschaft bietet bleibende Eindrücke für die ganze Familie.

Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie ist eine Kanufahrt auf dem Zrmanja. Genießen Sie einen von Europas schönsten Flüssen aus nächster Nähe. Bewundern Sie die schönen Krupa-Wasserfälle und genießen Sie die einstündige Badepause im angenehm warmen Wasser. Wem Kanufahren zu wenig Action beinhaltet, der kann sich auch beim Rafting auf der Cetina im Biokovo-Hinterland den Stromschnellen stellen. Natürlich sorgen erfahrene Guides für die Sicherheit des Ausfluges. Fragen Sie Ihre Reiseleitung nach Terminen und auch nach dem Mindestalter für diese beiden Ausflüge!

Durchschnittliche Werte im Oktober

15°C
Lufttemperatur
17°C
Wassertemperatur
4 Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Unsere Urlaubs-Hotline 02203 / 422 303 ist Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.

Rail&Fly
Rail&Fly inklusive

Kommen Sie umsonst, bequem und stressfrei mit der Deutschen Bahn zu allen deutschen Flughäfen.

Mehr Informationen