Weiterempfehlen

Sri Lanka & Thailand Kombination

Sri Lanka / Colombo- Sigiriya - Pinnawela - Bangkok

Buchungscode:
6S03R3X
Veranstalter:
clevertours.com
Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination Sri Lanka & Thailand Kombination

Inklusivleistungen:

  • 15-tägige Flugreise mit renommierter Fluggesellschaft nach Colombo und zurück von Bangkok (Umsteigeverbindung), Flug von
  • Colombo nach Bangkok, Transfers im Reisebus
  • Rail&Fly 2. Klasse inklusive ICE-Nutzung
  • 4 Nächte im Doppelzimmer in Mittelklassehotels während der Sri Lanka Rundreise mit Halbpension
  • 2 Nächte im Doppelzimmer im Strandhotel Coco Royal Beach mit Halbpension
  • 2 Nächte im Doppelzimmer im Stadthotel The Aetas Lumpini in Bangkok mit Frühstück
  • 4 Nächte im Doppelzimmer im Strandhotel Pinnacle Grand Jomtien Resort mit Frühstück
  • Ausflüge & Eintrittsgelder i.W.v. € 250.-
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Ihr Reiseziel:

Erleben Sie den Zauber Asiens auf dieser einzigartigen Kombinationsreise. Zahlreiche kulturelle Schätze, facettenreiche Natur, mystische Höhlentempel, satt-grüne Teeplantagen und traumhafte Strände erwarten Sie auf Sri Lanka, der Perle des Indischen Ozeans. Im Anschluss erreichen Sie die quirlige Metropole Bangkok in Thailand und genießen zum krönenden Abschluss einen tropischen Badeaufenthalt am Strand von Jomtien.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Colombo (Sri Lanka)

2. Tag: Ankunft Colombo – Sigiriya

Ankunft auf dem internationalen Flughafen von Colombo (rund 30 km außerhalb) und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Sie fahren vorbei an Palmenhainen, Reisfeldern und Dörfern über Kurunegala, das fruchtbare Gemüseanbaugebiet, zu Ihrem heutigen Tagesziel Sigiriya. Am Nachmittag entdecken Sie bei einem gemeinschaftlichen Spaziergang das Dorf Habarana.

Übernachtung im Hotel Sigiriya oder gleichwertig

3. Tag: Sigiriya – Polonnaruwa – Sigiriya

Nach dem Frühstück steht die Besteigung des Sigiriya-Felsens an. Die Überreste des von König Kassyapa errichteten Palastes liegen auf dem Gipfelplateau. Der etwas mühsame Aufstieg (festes Schuhwerk erforderlich) wird mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Berühmt ist der Felsen aber vor allem für seine „Wolkenmädchen“. Die Fresken aus dem 5. Jh. befinden sich auf halber Höhe. Nachmittags fahren Sie nach Polonnaruwa, der zweiten bedeutenden Königsstadt Sri Lankas. Sie besichtigen u.a. den Palastbezirk König Parakrama Bahus und das berühmte Gal Vihara mit den vier imposanten Buddha-Statuen in stehender, sitzender und liegender Stellung. Nach ausgiebiger Besichtigung der Ruinenstätte fahren Sie am Nachmittag zurück zu Ihrem Hotel.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Sigiriya oder gleichwertig

4. Tag: Sigiriya – Dambulla – Kandy

Heute fahren Sie zunächst nach Dambulla. Hier haben Sie Gelegenheit, den Höhlentempel zu besichtigen. Anschließend Weiterfahrt nach Kandy, der letzten Königsstadt. Die singhalesische Tradition konnte sich hier dem europäischen Kolonialeinfluss am längsten entziehen. Erst im Jahre 1815 konnten die Engländer die damalige Königsstadt einnehmen. In der schön gelegenen Stadt herrscht ein auch für Europäer angenehmes Klima. Höhepunkt der ausführlichen Stadtbesichtigung ist der Besuch des Zahntempels. Im Inneren des verzierten Tempelschreins wird die am meisten verehrte Reliquie, ein Zahn Buddhas, aufbewahrt. Außerdem besuchen Sie den Markt und typische Kunsthandwerkstätten, die in der Umgebung von Kandy beheimatet sind.

Abendessen und Übernachtung in Kandy im Thilanka Hotel (oder gleichwertig).

5. Tag: Kandy – Peradeniya – Nuwara Eliya – Bandarawela

Nach einem zeitigen Frühstück Besuch des berühmten Botanischen Gartens im Vorort Peradeniya: Die Vielzahl an Bäumen und Pflanzen aus aller Welt wird Sie begeistern. Anschließend fahren Sie durch zahlreiche Teeplantagen ins Hochland. Unterwegs Besuch einer Teefabrik. Ihr heutiges Tagesziel ist das ca. 1.800 m hoch gelegene Nuwara Eliya, auch „Stadt über den Wolken“ genannt. Wegen des kühlen Klimas war dies ein beliebter Kurort der Engländer während der Kolonialzeit. Weiterfahrt nach Bandarawela.

Abendessen und Übernachtung im Orient-Hotel (oder gleichwertig).

6. Tag: Bandarawela – Kalutara

Nach dem Frühstück fahren Sie vom Hochland über kurvenreiche Straßen zurück an die Westküste. Transfer zu Ihrem Strandhotel im kleinen Fischerdorf Kalutara.

Übernachtung im Hotel Coco Royal Beach Resort ***

7. Tag: Kalutara Badeaufenthalt

Genießen Sie entspannende und erholsame Tage während Ihres Badeaufenthaltes.

Übernachtung im Hotel Coco Royal Beach Resort ***

8. Tag: Flug nach Bangkok

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Bangkok. Dort empfängt Sie Ihre Reiseleitung.

Transfer zur Ihrem Stadthotel in Bangkok. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel The Aetas Lumpini ****+ in Bangkok

9.Tag: Bangkok – Halbtägige Stadtrundfahrt

Heute besichtigen Sie einen der interessantesten Tempel in Bangkok, den Wat Trimit (Tempel des Goldenen Buddha), wo Sie die ca. 3m hohe Buddha Statue aus Gold bestaunen. Sie sehen anschließend den Wat Pra Kaew (Tempel des Smaragd Buddha) und den Großen Palast, die ehemalige Residenz der Könige von Siam (heute Thailand).

Übernachtung im Hotel The Aetas Lumpini ****+ in Bangkok

10.Tag: Bangkok – Jomtien

Transfer zur Ihrem Strandhotel in Jomtien und Beginn des Badeaufenthaltes.

Übernachtung im Hotel Pinnacle Grand Jomtien Resort ***+

11-13. Tag: Jomtien – Badeaufenthalt

Genießen Sie entspannende und erholsame Tage während Ihres Badeaufenthaltes.

Übernachtung im Hotel Pinnacle Grand Jomtien Resort ***+

14. Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug

15. Tag: Ankunft in Deutschland

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Hotels:

Sri Lanka

Rundreisehotels

Sie übernachten in guten Mittelklassehotels mit Rezeption mit Lobby, Restaurant und Bar.

Badeaufenthalt

Das Hotel Coco Royal Beach Resort *** liegt ruhig, an der malerischen Küste des urigen Fischerdorfes Kalutara (Colombo: ca. 40 km). Die Anlage bietet Rezeption mit kostenfreiem WLAN, Hauptrestaurant, á la carte-Restaurant, Bars sowie Infinity-Pool. Die komfortablen Superior Doppelzimmer (ca. 30 qm, min. 1/max. 2 Vollzahler) verfügen über Klimaanlage, Dusche/WC, Föhn, Minibar, Safe, TV, Telefon sowie Balkon oder Terrasse.

Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Thailand

Stadthotel Bangkok

Das Hotel The Aetas Lumpini ****+ befindet sich im Zentrum Bangkoks an der Rama 4 Road, 5 Gehminuten vom „Lumpini Park“ entfernt. Die Anlage bietet Lobby mit Rezeption, Loungebar, Restaurant und Sauna sowie ein Fitnessstudio. Ein überdachter Swimmingpool mit Whirlpool und Liegen lädt zum Verweilen ein. Die modernen Deluxe-Doppelzimmer (min. 1/max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche, Klimaanlage, TV, Telefon, kostenfreies WLAN, Minibar, Safe sowie Föhn.

Hotel- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Badeaufenthalt

Thailand

Das Hotel Pinnacle Grand Jomtien Resort ***+ liegt in Jomtien, direkt am flach abfallenden Sandstrand des Tawanron Beach. Pattaya-Stadt ist10 km entfernt und mit Sammeltaxen oder Hotelbussen (von 10 bis 22 Uhr, gegen Gebühr) bequem zu erreichen. Das im thailändischen Stil erbaute Hotel steht unter deutscher Leitung und besteht aus mehreren Wohneinheiten. Zur Ausstattung gehören Lobby mit Rezeption, Schneiderei, Schönheitssalon, Spa, Internetstationen, kostenfreies WLAN, Restaurants und Cocktailbar. Im Außenbereich mit tropischem Garten befinden sich der Pool mit Terrasse und einer Liegewiese (Liegen und Badetücher inklusive). Abends finden im Hotel gelegentlich thailändische Tänze, Shows sowie Barbecues mit Livemusik statt. Die Doppelzimmer (min. 1/max. 2 Vollzahler) bieten Dusche, Balkon oder Terrasse, Klimaanlage, TV (deutsche Welle), hausinternem Videokanal (deutsche Filme), Safe, Kaffee-/Teezubereitungsmöglichkeit, Bademantel, Hausschuhe sowie Föhn.

Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Wunschleistungen:

Zuschlag pro Person und Aufenthalt:

Doppelzimmer zur Alleinbelegung € 399.-

Generelle Hinweise:

Mindestteilnehmer: 10 Personen.

Für die Einreise nach Sri Lanka benötigen deutsche Staatsbürger einen nach Rückreise mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass und eine kostenpflichtige Online-Registrierung für die neue Visumpflicht.

Das Visum muss vorab als „Electronic Travel Authorization“ (ETA) im Online-Verfahren unter www.eta.gov.lk beantragt werden. Gegen Aufpreis und in Ausnahmefällen kann das Visum auch bei der Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Die Gebühr für ein Besuchsvisum mit einer Gültigkeit von bis zu 30 Tagen für die einmalige Einreise beträgt USD 50.-. Wenn das Visum bei der Einreise am Flughafen ausgestellt wird, erhöht sich die die Gebühr auf USD 75.-. Für detaillierte Informationen zur Beantragung des Visums und zur Höhe der Gebühren wenden Sie sich bitte an die zuständige sri-lankische Auslandsvertretung oder konsultieren Sie die o.g. Webseite.

Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de.

Für die Einreise nach Thailand benötigen deutsche Staatsbürger einen nach Rückreise mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass. Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen ist jeder Gast selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich ggf. beim Konsulat. Staatsangehörige anderer Nationen erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf http://www.auswaertiges-amt.de.

Es gelten gesonderte Stornobedingungen.

Die Verpflegung beginnt mit dem Abendessen am ersten Tag und endet mit dem Frühstück am letzten Tag. Während der Rundreise täglich Frühstück und Abendessen.

Veranstalter:

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Sie haben Fragen?

Unsere Service-Hotline 02203 / 422303 ist von Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.

Rail&Fly inclusive

Kommen Sie umsonst, bequem und stressfrei mit der Deutschen Bahn zu allen deutschen Flughäfen.

Mehr Information
Günstig Parken am Flughafen

Mit unserem Partner Holiday Extras bieten wir Parkplätze am Flughafen - zu sehr günstigen Preisen.

Mehr Information